Maegdesprung_1 Maegdesprung_2

Mägdesprung In unmittelbarer Nähe der Tennisplätze, nördlich des Weges nach Stedar, befindet sich ein großer Stein. Auf diesem findet man der Sage nach die Abdrücke eines Frauenfußes und Peitschenschläge. Es wurde erzählt, dass ein Junker an diesem Stein ein junges Mädchen traf, welches er mit Liebesbezeugungen bedrängte. Als die Magd keinen Ausweg mehr sah, sich seiner Nähe zu entziehen, sprang sie aus Angst von diesem Stein hinunter in das Tal. Der zornige Junker war außer sich und schlug mit seiner Pferdepeitsche auf den Stein.