Rathaus_2 Rathaus_1

Rathaus Das größte, baugeschichtlich sehr bedeutsame Gebäude am Markt, ist das heutige Rathaus. Unter einem Dach befinden sich hier zwei Gebäude unterschiedlicher Bauepochen. Der Westgiebel wurde 1859 bis 1861 im Stil des Historismus und der Ostgiebel im Jahre 1912 im Jugendstilcharakter errichtet. Das ehemalige „Spaldingkloster“ wurde als Jungfrauenstift von Barbara Maria Spalding im Jahr 1848 gestiftet und bis 1945 unterhalten. Von 1945-1947 waren hier die sowjetischen Besatzungstruppen untergebracht. Zu Wohnzwecken, als Polizeirevier, als Bücherei, Bank und hauptsächlich als Poliklinik (Ärztehaus) wurde das heutige Rathaus von 1947 bis 1992 genutzt. In der seit 1999 etwa zwei Jahre andauernden Modernisierungs- und Instandsetzungsphase, erhielt der gesamte Gebäudekomplex sein gegenwärtiges Aussehen und ist als Rathaus der Stadt Bergen auf Rügen Sitz der kommunalen Verwaltung der Stadt und des Amtes Bergen auf Rügen.